Cover von Richard Wagner und die Deutschen wird in neuem Tab geöffnet

Richard Wagner und die Deutschen

eine Geschichte von Hass und Hingabe
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Müller, Sven Oliver
Verfasserangabe: Sven Oliver Müller
Jahr: 2013
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Buch Sachl. Erw
Verfügbarkeit anzeigen

Exemplare

ZweigstelleStandorteInteressenkreisStatusFristVorbestellungen
Zweigstelle: Zentralbibliothek Standorte: K 921 Wagner, R. Mülle Interessenkreis: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Nicht Leben und Werk, sondern die Wirkung Wagners in der deutschen Gesellschaft zwischen 1883 (Wagners Todesjahr) und 2013, dem 200. Geburtstag, steht im Fokus dieses Buches. Ausgehend von den jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen und chronologisch fortschreitend vom deutschen Kaiserreich, der Weimarer Republik, der NS-Zeit, der frühen BRD und der DDR bis hin zum wiedervereinten Deutschland geht der Autor, ein Historiker, der Frage nach, welche gesellschaftlichen und politischen Gruppen Wagner und seine Werke mit welchen Mitteln für ihre Zwecke instrumentalisierten und welche Rolle dabei der Familie Wagner zukam. In seine Ausführung bezieht er gleichermaßen die Bayreuther Festspiele als Zentrum der Wagner-Verehrung, Dirigenten, Regisseure (nicht nur in Bayreuth), Verfilmungen, Wagner-Denkmale und die (Selbst-)Inszenierung des Publikums mit ein. Natürlich fehlt das Kapitel "Hitler und Wagner" nicht.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Müller, Sven Oliver
Verfasserangabe: Sven Oliver Müller
Jahr: 2013
Verlag: München, Beck
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik K 921 Wagner, R.
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-406-64455-9
2. ISBN: 3-406-64455-4
Beschreibung: 351 S. : Ill.
Schlagwörter: Wagner, Richard, Deutschland, Rezeption, BRD <1990->, Nachwirkung <Rezeption>, Fortwirken, Aneignung <Rezeption>, Wirkungsgeschichte
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch Sachl. Erw