Cover von Mainstream wird in neuem Tab geöffnet

Mainstream

warum wir den Medien nicht mehr trauen
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Krüger, Uwe
Verfasserangabe: Uwe Krüger
Jahr: 2016
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Buch Sachl. Erw
Verfügbarkeit anzeigen

Exemplare

ZweigstelleStandorteInteressenkreisStatusFristVorbestellungen
Zweigstelle: Zentralbibliothek Standorte: F 340 Krüge Interessenkreis: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Vor allem die so genannten deutschen Leitmedien frönten einem weitgehend homogenen oder einseitigen Mainstream in ihrer Berichterstattung, der sich bei strittigen Themen an die offizielle Mehrheitsmeinung anlehne, gegenläufige Tendenzen marginalisiere oder ganz unterdrücke, auch gelegentlich mit Unterlassungen und Desinformationen arbeite, so die Grundthese des Leipziger Kommunikationswissenschaftlers, die er anhand vieler aktueller Ereignisse seit der Ukraine-Krise erläutert. Dadurch entstehen Glaubwürdigkeitslücken und Vertrauenskrisen unter den Rezipienten, die sich mehr und mehr abwenden. Verantwortlich seien dafür ein eher bürgerlich-liberaler Habitus der Journalisten, ihre verschärften Arbeitsbedingungen, aber auch ihre konforme Nähe zu den Machteliten (wie er schon 2013 bei seiner "Netzwerkanalyse" über "Meinungsmacht" herausarbeitete). Entgegen manch gängiger Medienschelte beruft sich Krüger auf zahlreiche empirische Studien.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Krüger, Uwe
Verfasserangabe: Uwe Krüger
Jahr: 2016
Verlag: München, Beck
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik F 340
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-406-68851-5
2. ISBN: 3-406-68851-9
Beschreibung: 170 Seiten
Schlagwörter: Deutschland, Massenmedien, Journalismus, Kritik, BRD <1990->, Massenkommunikationsmittel, Massenmedium
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: einzelne Einheit
Mediengruppe: Buch Sachl. Erw